FAQ - Nutzliche Information

Wählen Sie eine Frage , um unsere Antwort zu erhalten.

 

ZEITPLAN

Zeitzone

Andalusien liegt in der Mitteleuropäischen Zeitzone (MEZ bzw. MESZ), also gilt UTC + 1 Std. im Winter und UTC + 2 Std. im Sommer.

Die Essenzeiten

Die Essenszeiten sind etwas später als im restlichen Europa. Das Frühstück im Stil des so genannten kontinentalen Frühstücks wird zwischen 08.00 und 10.30 Uhr eingenommen. Das Mittagessen wird in Restaurants zwischen 13.00 und 15.30 Uhr serviert, das Abendessen zwischen 20.30 und 23.00 Uhr. Die meisten Touristenlokale passen sich jedoch an die normalen europäischen Zeiten an. Die meisten Cafeterias und Bars bieten einen kontinuierlichen Service mit Tapas, Kombigerichten, belegten Brötchen und Portionen zu jeder Tageszeit an.

Die Ladenöffnungszeiten

Die Ladenöffnungszeiten sind vormittags von 10.00-14.00 Uhr und nachmittags von 17.00-20.00 oder 21.00 Uhr. Kaufhäuser öffnen ganztags von 10.00-21.00 oder 22.00 Uhr. Die Geschäfte und Einkaufszentren öffnen samstags vormittags, obwohl in großen Städten immer häufiger auch samstags nachmittags sowie an einigen Sonn- und Feiertagen geöffnet ist. Hervorzuheben ist, dass die Pubs, Cocktailbars und Discotheken an den Wochenenden meistens bis 03.00 oder 04.00 Uhr geöffnet haben.

Apotheken

Die Apotheken öffnen während der normalen Öffnungszeiten, doch viele öffnen in großen Städten inzwischen 24 Stunden am Tag. Im Bedarfsfall gibt es jedoch auch Notapotheken, die die ganze Nacht an vielen Stellen der Ortschaft zur Verfügung stehen. Alle Apotheken einer Stadt hängen eine Liste der Notapotheken im Eingangsbereich aus.

Museen und Sehenswürdigkeiten

Museen und Sehenswürdigkeiten haben meistens ganztägig geöffnet und schließen einen ganzen Tag zwischen Montag und Donnerstag, da sie im Allgemeinen an Samstagen, Sonntagen und einigen Feiertagen geöffnet haben.

Die Hauptpostamt

Das Hauptpostamt hat normalerweise montags bis freitags von 8.30-20.30 Uhr, samstags von 9.30-14.00 Uhr geöffnet und sonn- und feiertags geschlossen. Die Öffnungszeiten der restlichen Postämter ist je nach Art und Lage des Postamts variabel. Briefmarken können auch bei den Estancos (Tabakwarenläden) erworben werden.

Behörden

Generell öffnen Behörden (Konsulate, Botschaften, Stadtverwaltungen etc.) montags bis freitags von 8.30 oder 9.00-14.00 oder 15.00 Uhr. Viajar a Andalucía es muy sencillo. La documentación necesaria varía en función del país de donde usted proceda.

ERFORDERLICHE UNTERLAGEN 

Erforderliche Ausweispapiere

Wenn Sie Bürger eines Mitgliedstaates der Europäischen Union, der Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein sind, benötigen Sie nur einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Alleinreisende Minderjährige mit Personalausweis müssen zusätzlich eine elterliche Erlaubnis mitführen.

Wenn Sie aus einem der folgenden Länder stammen: Andorra, Argentinien, Australien, Brasilien, Brunei, Kanada, Chile, Costa Rica, Kroatien, El Salvador, USA, Guatemala, Honduras, Israel, Japan, Malaysia, Mexico, Monaco, Nicaragua, Neu Seeland, Panama, Paraguay, Republik Korea, San Marino, Vatikan, Singapur und Uruguay. Sie benötigen einen gütligen Reisepass zur Einreise in Andalusien/Spanien und können für eine maximale Dauer von 90 Tagen im Land bleiben.

Reisende aus anderen Ländern müssen gemäß den EU-Bestimmungen bei den spanischen Konsulaten ihres Wohnsitzes ein Visum beantragen. Außerdem ist die Vorlage eines gültigen Reisepasses erforderlich.

Da sich diese Sondervorschriften ändern können, sollten Sie sich vor der Abreise mit einem spanischen Konsulat oder der Botschaft in Verbindung setzen, um dort die genauen Bedingungen zu erfragen.

Gesundheitsversorgung

Reisende aus EU-Ländern und Ländern mit EU-Verordnung (Norwegen, Island, Liechtenstein und Schweiz) benötigen die Europäische Krankenversicherungskarte, um in Andalusien und im restlichen Spanien ärztliche Versorgung zu erhalten. Die Karte erhalten Sie bei der entsprechenden Krankenkasse in Ihrem Heimatland.

Die privaten Ärzte und Krankenhäuser in Andalusien/Spanien akzeptieren die Europäische Krankenversicherungskarte nicht. Wenn Sie in diesen privaten Zentren medizinische Behandlung erwünschen, müssen Sie die Kosten selbst tragen oder eine Versicherung abschließen, die diese Art von Leistungen deckt.

In diesem Fall müssen Sie die Kosten für Krankenhaus, Arzt und Medizin selbst vorstrecken. Auf Vorlage der Rechnungen können Sie sich anschließend von Ihrem nationalen Sozialversicherungsträger die Auslagen rückerstatten lassen. 

Reisende aus Andorra, Brasilien, Chile, Ecuador, Paraguay und Peru benötigen ein besonderes Zertifikat aus ihren Heimatländern, um in Andalusien und im restlichen Spanien ärztliche Versorgung zu erhalten.

Im Falle, dass Sie dieses Zertifikat vergessen, müssen Sie die Kosten für Krankenhaus, Arzt und Medizin selbst vorstrecken. Auf Vorlage der Rechnungen können Sie sich anschließend von Ihrem nationalen Sozialversicherungsträger die Auslagen rückerstatten lassen.  

Wenn Sie aus anderen Herkunftsländern als den vorgenannten stammen, müssen Sie für die ärztliche Versorgung selbst bezahlen. Deshalb empfiehlt sich der Abschluss einer Krankenversicherung.

Wir empfehlen Ihnen in jedem Fall, sich bei Ihrem nationalen Sozialversicherungsträger über die Maßnahmen zu informieren, die für den Erhalt von medizinischer Versorgung in Spanien nötig sind. 

GESUNDHEIT

Ist es notwendig Impfung?

Andalusien-/Spanienreisende benötigen keine speziellen Impfungen. Wie in jedem anderen Land der Welt empfiehlt sich ein bestehender Tetanusschutz, wenn Sie mit der Natur und dem Landleben in Kontakt kommen.  

Wo kann ich die Medikamente kaufen?

Medikamente erhalten Sie in Apotheken, die mit einem grünen Kreuz gekennzeichnet sind. Denken Sie daran, dass der Arzt zuständig für die Verschreibung des richtigen Medikaments ist.

Nach Andalusien/Spanien telefonieren

Wenn Sie vom Ausland aus ein Telefongespräch nach Andalusien/Spanien führen möchten, müssen Sie die internationale Vorwahl und die 34 (Landesvorwahl Spanien) und im Anschluss die neunstellige Rufnummer wählen.

Von Andalusien/Spanien telefonieren

Wenn Sie von Andalusien/Spanien aus in einem anderen Land anrufen möchten, wählen Sie bitte 00, dann die entsprechende Landesvorwahl und die Rufnummer. Sie können von den öffentlichen Telefonhäuschen aus telefonieren. Sie funktionieren mit Münzen oder Telefonkarten, die bei Postämtern, Kiosken und Estancos erhältlich sind.

Wenn Sie einen Anruf von Andalusien auch ins restliche Spaniens tätigen möchten, wählen Sie bitte die Rufnummer ohne weitere Vorwahlen. Diese Rufnummer ist sowohl bei Festnetzanschlüssen als auch bei Handys immer neunstellig.

Nutzen Sie Ihr Mobil

Wenn Sie in Andalusien/Spanien Ihr Handy benutzen möchten, berücksichtigen Sie bitte, dass dort GSM-900/1800-Technologie verwendet wird (nicht mit bestimmten Länderstandards wie zum Beispiel aus den USA oder Japan kompatibel). Wenn Ihre Technologie kompatibel ist, sollten Sie Ihren Anbieter kontaktieren, um sicherzustellen, dass Sie Ihr Handy in Andalusien/Spanien benutzen können (Einige Netzanbieter müssen den internationalen Roaming-Service aktivieren). Wenn Sie diese Schritte in Ihrem Heimatland ausgeführt haben, können Sie Ihr Handy in Andalusien/Spanien wie ein landeseigenes Mobiltelefon verwenden. Das heißt, Sie wählen 00 und die Landesvorwahl, um Auslandsgespräche zu führen.

WIE ERREICHEN ANDALUSIEN

Mit dem Flugzeug:

Es gibt 4 nationale Flughäfen: Almería, Córdoba,  Granada-Jaén und Jerez de la Frontera in Cádiz und 2 internationale Flughäfen (Málaga und Sevilla). Nationale und internationale Flughäfen stellen die Verbindung zu den wichtigsten Städten Spaniens und der Welt her. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, setzen Sie sich bitte direkt mit den Zielflughäfen oder der von Ihnen gewählten Fluglinie in Verbindung.

Mit dem Schiff:

Die 836 Küstenkilometer Andalusiens verfügen über 30 Sporthäfen, 2 Binnen- und 15 Handelshäfen. Hervorzuheben sind der Hafen von Algeciras (wichtigster Seehafen Spaniens bzgl. Gesamtverkehr), der Hafen von Málaga (zweitwichtigster Kreuzfahrthafen des Landes), der Hafen von Almería und der Hafen von Cádiz. Abgesehen von den Kreuzfahrtschiffen steuern auch Linienfähren von Ceuta, Melilla, den Kanarischen Inseln und einigen Orten Nordafrikas die andalusischen Häfen an. Vor dem Antritt Ihrer Reise sollten Sie bei Ihrem Reisebüro oder der entsprechenden Schifffahrtsgesellschaft Information zu den Routen und Bedingungen einholen.

Mit dem Auto

Die wichtigste Anschlussstelle ist der Naturpark Despeñaperros (Jaén) auf der Autobahn A-4/E-05, doch gibt es weitere Verbindungen über die A-92N in Vélez-Rubio und die A-7/E-15 in Huércal-Overa (Almería), die N-433 in Rosal de la Frontera und die N-630 in Santa Olalla del Cala (Huelva), die N-432 in Fuente-Obejuna und die N-420 in Cardeña (Córdoba), etc.

Alle Gemeinden Andalusiens sind über das Nationale Straßennetz des Staates, das Regionale oder das Provinziale Straßennetz miteinander verbunden. Die Streckenabschnitte Cádiz-Sevilla (AP-4) und Málaga-Guadiaro (AP-7) sind mautpflichtige Autobahnen, doch gibt es zwischen den andalusischen Hauptstädten auch Schnellstraßen. Beachten Sie bitte diese Hinweise:

  • Die Höchstgeschwindigkeit beträgt für alle Arten von Fahrzeugen 120 Km/h, doch sind die jeweils angegebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen zu befolgen.
  • In Kraftfahrzeugen besteht für alle Insassen Anschnallpflicht.
  • Für Motorrad-, Moped-, und Fahrradfahrer besteht Helmpflicht.
  • Am Steuer darf das Handy nur mit einer Freisprechanlage verwendet werden.
  • Kinder unter 3 Jahren müssen in einem ihrer Größe und ihrem Gewicht angepassten Kindersitz angeschnallt sein.
  • Die Benutzung einer reflektierenden Sicherheitsweste ist beim Verlassen des Fahrzeugs obligatorisch, wenn dieses auf der Fahrbahn oder dem Seitenstreifen steht.
  • Wenn ein Fahrzeug auf der Fahrbahn oder dem Seitenstreifen liegen bleibt, muss die Stelle mit Warndreiecken abgesichert werden.
  • Generell beträgt der erlaubte Alkoholgehalt im Blut 0,5 g/l (0,25 g/l in der Atemluft).
  • Möglicherweise benötigen Sie Schneeketten oder bestimmte Straßenabschnitte sind zu bestimmten Jahreszeiten gesperrt. Informieren Sie sich deshalb bitte zur korrekten Planung vor dem Antritt Ihrer Reise beim Straßenverkehrsamt über den Straßenzustand.
  • Generell sind die Altstädte der großen Städte Fußgängerzonen. Aufgrund der besonderen Eigenschaften dieser Innenstädte empfiehlt sich der Gebrauch von öffentlichen Verkehrsmitteln anstelle des eigenen Autos.
Mit dem Zug:

Das Nationale Spanische Eisenbahnnetz (RENFE) verfügt über ein gut ausgebautes Schienennetz, das die Hauptstädte und einen großen Teil der Dörfer Andalusiens miteinander verbindet. Der Nahverkehr existiert zwischen mehreren Orten von Málaga und Cádiz, die Mittel- und Langstreckenzüge verkehren in der übrigen autonomen Gemeinschaft und in Spanien. Die Hochgeschwindigkeitszüge erreichen Córdoba, Sevilla und Málaga. Es gibt Sonderpreise und Ermäßigungen für Studenten, Gruppen, über 60jährige, auf Hin- und Rückfahrten usw. Es empfiehlt sich, vor dem Reiseantritt bei RENFE oder Ihrem Reisebüro weitere Informationen einzuholen und die Bedingungen für den Transport von Haustieren, Fahrrädern oder Gütern zu erfahren. Zurzeit befinden sich in den Städten Málaga und Granada U-Bahn-Projekte in der Umsetzungsphase.

Mit dem Bus:

Auf den Straßen Andalusiens verkehren zahlreiche Busunternehmen, die mit einer geräumigen und bequemen Busflotte ein dichtes Transportnetz bedienen. In einigen Fällen verbinden sie Ortschaften, die mit dem Zug nicht zu erreichen sind. Generell verfügen die Buslinien in den wichtigsten Busbahnhöfen über Informations- und Reservierungsschalter oder ein Kundentelefon. Es empfiehlt sich, mit der Busgesellschaft Kontakt aufzunehmen, um die Situation des jeweiligen Streckenservice zu erfragen.

In allen großen Städten gibt es ein innerstädtisches Busnetz, das die verschiedenen Stadtviertel tagsüber miteinander verbindet. Nachts gibt es einen speziellen reduzierten Nachtservice. Die einfache Fahrt kostet ca. 1 Euro, verbilligt sich jedoch beim Kauf einer 10er-Karte, die an den Fahrkartenautomaten oder im Estanco (Tabakwarenladen) erworben werden kann.

Mit dem Taxi:

In allen Städten Andalusiens gibt es zahlreiche Taxis, die zu jeder Tages- und Nachtzeit innerstädtische und Überlandfahrten machen. Taxistände gibt es an vielen Stellen der Städte, an Bahnhöfen, Flughäfen, Einkaufszentren usw. Taxis können auch telefonisch bestellt werden. Die Preise sind von der Stadtverwaltung festgelegt. Bestimmte Dienstleistungen (Nachtfahrten, an Feiertagen usw.) kosten häufig einen Zuschlag. Sie können sich über die Fahrt eine Rechnung ausstellen lassen.

Karten

Unbedingt notwendig ist eine Karte oder ein Stadtplan der besuchten Gegend sowie eine Straßenkarte, wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind. Die Regionalregierung Andalusien hat zahlreiche Karten herausgegeben, die bei den entsprechenden Fremdenverkehrsbüros der Autonomen Gemeinschaft, bei den spanischen Fremdenverkehrsbüros und über die offizielle Tourismuswebsite erhältlich sind.

KOMMUNICATIONSMITTEL

TV und Radio

In Andalusien gibt es 2 regionale Fernsehsender , Canal Sur und Canal Sur 2, sowie 3 Radiosender, Canal Sur Radio, Canal Fiesta Radio und Radio Andalucía Información. Sie alle bieten aktuelle Informationen aus der gesamten autonomen Gemeinschaft.

Presse

Die größtenLandeszeitungen drucken eine tägliche Sonderausgabe für Andalusien. Darüber hinaus gibt es Lokalzeitungen wie El Ideal in Granada, Diario Sur in Málaga oder El Diario in Córdoba. Sie sind an allen Zeitungskiosks erhältlich. In den Hauptstädten und in bestimmten Touristenorten führen diese auch internationale Presse.

Internet

In ganz Andalusien gibt es zahlreiche Sprechstellen und Cybercafés, die Internetverbindungen zu unterschiedlichen Preisen anbieten. Auch die meisten Touristenunterkünfte bieten ihren Kunden diesen Service. Die Flughäfen und Hauptbahnhöfe bieten außerdem drahtlose Internet-Zugangspunkte (WiFi).

ANDERE

Wenn ich habe eigenes Auto...

Reisende, die im eigenen Auto unterwegs sind, sollten wissen, dass sie ggf. eine vorübergehende Betriebserlaubnis vorzeigen müssen. Sie wird auf Verlangen vom Zoll ausgestellt und besitzt eine Gültigkeit von 6 Monaten. Bezüglich der Autoversicherung:

Bürger aus EU-Ländern, Schweiz, Norwegen, Island, Liechtenstein, Andorra und Kroatien benötigen nur ihren Versicherungsschein und einen Zahlungsbeleg, der die Gültigkeit bestätigt.

Bürger aus Albanien, Bosnien-Herzegowina, Weißrussland, Israel, Iran, Marokko, Moldawien, Mazedonien, Serbien, Montenegro, Tunesien, Türkei und Ukraine benötigen eine grüne Versicherungskarte, das internationale Haftpflichtzertifikat.

Bürger aus anderen Ländern als den oben angeführten müssen eine Grenzversicherung abschließen (zeitlich begrenzte obligatorische Haftpflichtversicherung für Kraftfahrzeuge).

Da sich diese Sondervorschriften ändern können, sollten Sie sich vor der Abreise mit einem spanischen Konsulat oder der Botschaft in Verbindung setzen, um dort die genauen Bedingungen zu erfragen.

Stromspannung:

Die Standardstromspannung beträgt in Andalusien 220-240 V Wechselstrom, 50 Hz. Die Elektrogeräte von einige Länder benötigen einen Transformator und einen Adapter. Die Stecker besitzen runde Kontakte (europäischer Standard). Adapter sind in jedem Haushaltwarengeschäft erhältlich.

Haustiere

Bitte beachten Sie in Andalusien/ Spanien:

  • Das Reisen mit Haustieren, die bedrohten Arten angehören, ist verboten.
  • Das Tier muss mit einem Microchip oder einer Tätowierung gekennzeichnet sein und je nach Tierart die Veterinärbescheinigung bzw. den Haustierpass mitführen.
  • Die Reise erfolgt in einem Transportbehälter für Tiere.
  • Die meisten Restaurants akzeptieren keine Haustiere.
  • Wir empfehlen Ihnen, vor der Abreise bei Ihrer Unterkunft und Ihrer Reisegesellschaft nach der Möglichkeit zu fragen, mit Ihrem Haustier zu reisen.
  • Wenn Ihr Haustier ein Hund, eine Katze oder ein Frettchen ist…
    • Je nach Herkunftsland müssen Sie bei Ihrer Einreise nach Andalusien/Spanien für Ihr Tier verschiedene gesundheitliche Nachweise erbringen und einen Heimtierausweis mit sich führen. Außerdem:
    • Ihr Haustier muss gegen Tollwut geimpft sein.
    • Sollte Ihr Haustier jünger als drei Monate sein, gibt es bestimmte Einfuhrbeschränkungen.
Klima 

In Andalusien herrscht das gemäßigte Mittelmeerklima mit milden Wintern mit unregelmäßigen Niederschlägen und trockenen, heißen und sonnigen Sommern vor. Diese Merkmale verstärken sich mit steigender Entfernung zur Küste. Die mittlere Jahrestemperatur beträgt etwa 18ºC, die Zahl der jährlichen Sonnentage 300. Januar ist der kälteste Monat und August der heißeste. Aufgrund der großen Biodiversität und des ökologischen Reichtums ist es in Andalusien möglich, vom Wüstenklima von Tabernas (Almería) in das verschneite Gebiet der Sierra Nevada (Granada) oder die Marschlandschaft des Nationalparks von Doñana (Huelva) zu wechseln.

Monatliche Durchschnittstemperaturen

  Ene Feb Mar Abr May Jun Jul Ago Sep Oct Nov Dic
Almería 16-8 16-8 18-10 20-12 22-15 26-18 29-21 29-22 27-20 23-16 19-12 17-9
Cádiz 15-8 16-9 18-11 21-12 23-14 27-18 29-20 30-20 27-19 23-16 19-12 16-9
Córdoba 14-4 16-5 19-8 23-10 26-13 32-17 36-29 36-20 31-17 24-13 19-8 14-5
Granada 12-1 14-2 18-5 20-7 24-9 30-14 34-17 34-17 29-14 22-9 17-5 12-2
Huelva 16-6 18-7 20-9 22-11 25-13 29-16 32-18 32-18 29-17 25-14 21-10 17-7
Jaén  12-5 14-5 17-8 20-10 24-13 30-17 34-21 34-21 29-18 22-13 16-9 12-5
Málaga  16-8 17-8 19-10 21-11 24-14 28-17 30-20 30-20 28-18 24-15 20-12 17-9
Sevilla  15-6 17-6 20-9 23-11 26-13 32-17 36-20 36-20 32-18 26-14 20-10 16-7

 

Durchschnittstemperatur des Meeres

  Ene Feb Mar Abr May Jun Jul Ago Sep Oct Nov Dic
Almería 15 14 15 15 17 19 21 23 22 20 17 15
Cádiz 14 14 15 15 16 18 20 21 20 20 17 15
Huelva 14 14 15 15 16 18 20 21 20 20 17 15
Málaga 14 14 15 15 17 19 21 22 21 20 17 15

 

Sonnenstunden pro Jahr

Almería Cádiz Córdoba Granada Huelva Jaén Málaga Sevilla
3035 2998 2847 2662 2984 2753 2846 2889
Währung

Seit dem 1. Januar 2002 gilt in Andalusien/Spanien der Euro, das offizielle Zahlungsmittel in der Europäischen Gemeinschaft. Ein Euro ist in hundert Eurocent unterteilt. Es gibt Münzen zu 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Cent und 1 und 2 Euro und Scheine zu 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro.

Die meisten Banken öffnen montags bis freitags von 8.30-14.00 oder 14.30 Uhr. Nur einige wenige Zweigstellen öffnen auch samstags vormittags. In ganz Andalusien gibt es Geldautomaten, die 24 Stunden in Betrieb sind. Die meisten von Ihnen (Servired, 4B, Euro 6000) bieten internationalen Service (Visa, MasterCard)

Alle Banken bieten einen Geldwechselservice, der jedoch auch in einigen Wechselstuben in Touristengegenden, Flughäfen, Bahnhöfen usw. sowie den meisten Touristeneinrichtungen angeboten wird.

Die meisten Hotels, Restaurants und Geschäfte in Andalusien akzeptieren die bekanntesten Kreditkarten (American Express, Visa, MasterCard, 4B etc.). Meist gibt es entsprechende Hinweise im Eingangsbereich. Die meisten andalusischen Touristeneinrichtungen akzeptieren auch Reiseschecks unter Vorlage des Reisepasses.

Es wird darauf hingewiesen, dass einige Einrichtungen (Restaurants, Geschäfte usw.) keine 100-, 200- und 500-Euro-Scheine annehmen.

Kleidung

Von April-Mai bis September-Oktober sollten Sie leichte und bequeme Sommerkleidung tragen, für den Abend oder Spaziergänge in der Natur jedoch auch ein wärmeres Kleidungsstück dabei haben. Vergessen Sie nicht, Badesachen, Hut oder Mütze, Sonnenbrille und Sonnenschutzcreme einzupacken, wenn Sie den Swimmingpool oder den Strand genießen möchten. Trotzdem sollten Sie im Juni bis September zur Mittagszeit die direkte Sonne meiden und keinen Sport treiben sowie immer viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Während der Wintermonate sollten Sie je nach der Gegend Andalusiens, die Sie besuchen möchten, wärmere Kleidung mitbringen. An der Küste herrschen mildere Temperaturen, doch in den Bergen können Minusgrade erreicht werden. Ihr Schuhwerk sollte widerstandsfähig und bequem sein und an die besuchte Gegend, die Jahreszeit und die allgemeinen Umstände Ihrer Reise angepasst sein.

Alles, was Sie darüber hinaus noch benötigen, können Sie in Andalusien erwerben.

Reklamationsformular

Im Falle einer Reklamation können Sie ein Reklamationsformular (Hoja de Reclamaciones) ausfüllen. Alle Einrichtungen und Unternehmen sind verpflichtet, sie ihren Kunden zur Verfügung zu stellen. Die entsprechende Beschwerde muss bei der entsprechenden Konsumentenvertretung der Provinz eingereicht werden.

Mehrwertsteuer

Reisende, die nicht in der EU wohnen, haben ein Anrecht auf die Rückzahlung der Mehrwertsteuer (in Spanien IVA) auf in Andalusien gekaufte Waren. Zur Ausstellung einer Tax-Free-Rechnung sieht die spanische Gesetzgebung einen Mindestkaufbetrag pro Geschäft und Tag von 90,15 Euro vor. Die Rückgabe muss im entsprechenden Geschäft unter Vorlage des Wohnortnachweises beantragt werden. Der Käufer muss die Rechnung und seine Einkäufe innerhalb von 3 Monaten beim Zoll vorlegen. Danach kann er bei einer der Zweigstellen, die alle autorisierten Rückzahlungsunternehmen an den wichtigsten andalusischen/spanischen Flughäfen haben, die Rückzahlung beantragen.

Lebensmittel

Gemäß der Entscheidung der Europäischen Union können Reisende keine Lebensmittel tierischen Ursprungs zum Eigenverzehr oder als Teil ihres Gepäcks nach Andalusien/Spanien einführen. Die einzige Ausnahme ist handelsüblich abgepackte Babymilch in Pulverform. Alle übrigen Lebensmittel können bis zu einer Höchstmenge von 1 Kilogramm eingeführt werden.

Alkohol und Tabak

Das Mindestalter für den Erwerb und Genuss von Alkohol oder Tabak beträgt 18 Jahre.

Gemäß Gesetz 28/2005 vom 26. Dezember und der europäischen Verordnungen ist das Rauchen in öffentlichen Gebäuden, medizinischen Einrichtungen, Lehranstalten, öffentlichen Verkehrsmitteln (außer unter freiem Himmel) sowie in Diskotheken oder Freizeiteinrichtungen, zu denen Minderjährige Zugang haben, verboten. Aufgrund des stark restriktiven Charakters dieses Gesetzes empfiehlt es sich, vor dem Rauchen in geschlossenen Räumen beim Personal der Einrichtung nachzufragen.

Gemäß des Gesetzentwurfs über Verwaltungsbefugnisse ist der Erwerb und Genuss von Alkohol auf der Straße und generell unter freiem Himmel in den nicht von der entsprechenden Stadtverwaltung zu diesem Zweck freigegebenen Flächen untersagt.

Internationale Einheitensystem

In Andalusien/Spanien wird das Internationale Einheitensystem (SI) verwendet, ein metrisches Dezimalsystem, das auf 7 Grundeinheiten aufbaut. Nach ihm richten sich alle Gewichts-, Maß- und Entfernungseinheiten.

Tapas

Tapas sind kleine Appetithappen, die in Andalusien eine echte Institution sind. Ursprünglich wurden mit ihnen das Glas abgedeckt (tapa = Deckel), um das Eindringen von Staub und Verschmutzungen zu verhindern. Sie werden in Bars, Cafeterias und Restaurants zu Getränken serviert und sind in einigen Fällen im Preis enthalten. Portionen (raciones) sind mengenmäßig größer als Tapas.

Trinkgeld

In Bars, Cafeterias, Restaurants, Hotels und Taxis ist das Trinkgeld nicht im Endpreis inbegriffen. Deshalb wird zumeist aufgerundet, wenn der Service in Ordnung war. 

Kirche und Religion

Obwohl die katholische Kirche vorherrscht, gibt es in den großen Städten auch Kultstätten anderer Religionen wie Moscheen, protestantische und evangelische Kirchen, buddhistische Tempel, Königreichssäle der Zeugen Jehovas usw. Um mehr Informationen zu erhalten, sollten Sie mit Ihrer lokalen Gemeinde oder der Zielgemeinde Kontakt aufnehmen.

Wasser

Obwohl in den Küstengebieten vornehmlich abgefülltes Mineralwasser getrunken wird, ist die Trinkwasserversorgung in ganz Andalusien gesichert. 

Feiertage

Während der ausgewiesenen Feiertage und den Lokalfeiertagen können öffentliche Verkehrsmittel benutzt werden. Möglicherweise haben Museen, Sehenswürdigkeiten, Informationsstellen, Einkaufszentren usw. geöffnet, doch in vielen Fällen mit eingeschränkten Öffnungszeiten und/oder zu bestimmten Bedingungen, da im entsprechenden Areal häufig besondere Veranstaltungen (Volksfeste, Prozessionen usw.) stattfinden. Zur richtigen Planung Ihrer Reise sollten Sie sich also vorher entsprechend informieren.

  • Neujahr: 1. Januar
  • Dreikönigstag: 6. Januar
  • Andalusientag: 28. Februar
  • Gründonnerstag und Karfreitag: bewegliches Datum (März-April)
  • Tag der Arbeit: 1. Mai
  • Mariä Himmelfahrt 15. August
  • Tag der Hispanität: 12. Oktober
  • Allerheiligen: 1. November
  • Tag der spanischen Verfassung: 6. Dezember
  • Tag der Unbefleckten Empfängnis: 8. Dezember
  • Weihnachtstag: 25. Dezember
Banken

Die meisten Banken öffnen montags bis freitags von 8.30-14.00 oder 14.30 Uhr. Nur einige wenige Zweigstellen öffnen auch samstags vormittags.

In ganz Andalusien gibt es Geldautomaten, die 24 Stunden in Betrieb sind. Die meisten von Ihnen (Servired, 4B, Euro 6000) bieten internationalen Service (Visa, MasterCard)

Autofahren

Autofahren ist in Andalusien/Spanien ab dem vollendeten 18. Lebensjahr erlaubt. Das Fahren eines Mietwagens ist ab 21 Jahren gestattet. Erforderliche Fahrerlaubnis:

  • Aus EU-Ländern, Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein benötigen Sie nur Ihren gültigen Führerschein.
  • Aus anderen Herkunftsländern als den vorgenanntenbenötigen Sie einen internationalen Führerschein.
Nützliche Telefonnummern

900er-Nummern und einige Notrufnummern sind kostenlos.

  • Nationalpolizei: 091
  • Lokalpolizei: 092
  • Guardia Civil: 062
  • Notruf: 112
  • Medizinische Notfälle: 061
  • Feuerwehr: 080
  • Seenotrettungsdienst und Seesicherheit: 900202202
  • Information der Regionalregierung Andalusien: 902505505
  • Jugendtourismus-Information - INTURJOVEN: 902510000
  • Frauentelefon: 900200999
  • Kindernottelefon: 900851818 - 900506113
  • Verbrauchertelefon: 902215080
  • Gesundheitsberatung: 902505060
  • Postinformation: 902197197
  • Information AENA: 902404704
  • Information und Reservierungen RENFE – National: 902240202
  • Information und Reservierungen RENFE – International: 902243402
  • Verkehrsinformation Straßenverkehrsamt (DGT) – Hilfe auf der Straße: 900123505