Park Paseo de Colombia

PARK PASEO DE COLOMBIA

ANFANGSDATUM: das 19. Jahrhundert 

ABSCHLUSSDATUM: das 21. Jahrhundert 

FöRDERER
Ramón Linares

Der öffentlichen Park Paseo de Colombia wurde in 1898 von Ramón Linares gebaut. Er leitete den Bau und förderte die Beiträge von Einzelpersonen, um der Park zu finanzieren. Dieser Spazierweg befindet sich am Rande eines Endes des El Adarve und verteilt sich in zwei weiten seitlichen Gängen, die die Betrachtung der Landschaft ermöglichen. Er ist von halbkreisförmigen Filigranlaternen erleuchtet. In der zentrale Zone gibt es viele Gärten und Brunnen von verschiedenen Formen und Epochen, die die vorgenommen Änderungen zeigen. Während der letzten Reform wurde eine Pergola zu Ehren der berühmten Einwohner von Priego gebaut. Vor der Pergola gibt es eine Vervielfältigung aus Bronze des Ganímedes, eine Skulptur von Álvarez Cubero.

Seit seiner Bau wurde es Paseo del Adarve genannt, aber in 1923 geändert diese Name in Paseo de Colombia anlässlich des 2. Jahrhundertfeier der Geburt von Caballero y Góngora, Erzbischof und Vizekönig von Neugranada. Es wird auch populär als Paseo de las Rosas genannt. Ins Zentrum gibt es eine Buste zu Ehren dieses Mannes.

Dieser Spazierweg ist der vielschichtigsten Garten von Priego. An seinen Grenzen gibt es groβen Bananenstauden, die viele Schatten und Frische spenden. Es gibt auch Rosskastanien, Linden, Akazien, Zedern und Ahorne. In den Blumenanlagen gibt es Mimosen, Mittelmeer-Feuerdorne, Fliederbüsche und Spindelbäume, aber hauptsächlich Rosen, die dieses Gelände benennen.

 

LA DEFENSA DE ZARAGOZA (Verteidigung von Zaragoza)

Diese Skulpturengruppe wurde von José Álvarez Cubero in 1818 in seinem Handwerksbetrieb in Rom aus Marmor gehaut und verwandelte sich sofort in seinen Meisterwerk. 

Es gibt zwei Versionen des Themas, das der Bildhauer abbilden wollte. Einige Fachleute denken, dass er von der Ilias inspiriert war. Die Figuren darstellen den bejahrten König Nestor, einer des Mitglieder des griechischen Bundes gegen Troja, der schwer verletzt ist, und seinem Sohn, Antilochos, der seine Vater schützt. Andere Fachleute sagen, dass der Werk eine Episode der Krieg auf der Iberischen Halbinsel in Saragossa abbildet. Álvarez Cubero, der einen Preis von Napoleón in 1804 in Paris erhalten hatte, opponierte später gegen den Kaiser, wenn er den Thron von Spanien usurpierte und die Invasion des Landes begann.

In 1823 wurde die Skulptur mit der finanziellen Unterstützung des Königs Ferdinand VII. aus Marmor gehaut, weil die erste Version der Skulptur aus Gips war, und ein bischen später wurde sie nach Madrid versetzt.

La Defensa de Zaragoza war in verschiedenen Orten von Madrid. In den letzten Dekaden war sie im Garten der Nationalbibliothek und in den Jahren 1990 war sie vor dem Gebäude des Casón del Buen Retiro. In 2005 wurde sie nach den Werkstätten des Museo del Prado, um restauriert zu sein, versetzt, und später wurde sie in dem neuen Ausbau des Museums gestellt. Heutzutage befindet sich in der Eingangshalle dieses Ausbaus.

“LA DEFENSA…” in Priego.

Die Idee, eine Replik der Defensa de Zaragoza für Priego anzufertigen, entstand in 1968, wenn José Luis Gámiz Valverde Mitglied der Real Academia de Córdoba gewählt wurde und er eine Rede über Álvarez Cubero, der wenig bekannt war, hielt. Das Projekt geriet aber in Vergessenheit bis 2005, wenn Einwohner von Priego, die in Madrid wohnten, dem Gemeinderat auf der Möglichkeit, eine Replik der Skulptur vor ihrer Restaurauration zu machen, hingewiesen.

Der Gemeinderat von Priego nahme mit der stellvertretenden Direktorin der Skulpturabteilung Kontakt auf und erhielte die Erlaubnis, um eine Replik anzufertigen. Das Unternehmen Factum Arte fertigte die Replik an. In Priego gab es eine Debatte über dem Standort der Skulptur, die schließlich in 2010 im Zentrum des Paseo de Colombia gestellt wurde.

In dem Paseo de Colombia gibt es eine andere Skulptur von José Álvarez Cubero: eine Replik aus Bronze des „Ganímedes: el copero de los Dioses“ (der Mundschenk der Götter), die unter der Pergola gegenüber den Adarves sich befindet.