Trove

Die Trovos sind improvisierte gedichte Verse begleitete von Folkloremusik. Doch benutzt man in Priego keine Musik. 

Die Trobadoure haben einen groβen Volksesprit und Improvisation, weil das Gedichte gesprochen oder in einer dialektischen Diskussion sind. Diese traditionelle Kunst ist deshalb eine frische, spontane und improvisierte Poesie, ein lyrischen Zusammenstoß zwischen zwei Männern, die höhe Niveaus von Volkskultur und verbaler Wendigkeit haben, weil sie fortgesetzte Sätze poetisch und gereimt sagen müssen. 

Die Trovos in Priego werden nicht mit Musik oder Tanz gedicht, obwohl sie in Flamenco Stil gesungene werden. Diese Kompositionen sind Achtsilber und werden als „Texte“ bezeichnet. Die Troubadoure müssen eine groβe Geschicklichkeit und Erfindungsgabe haben, um diese Texte plötzlich zu erfinden. Wenn Sie irgendein Text nicht beenden, weil sie keine Inspiration haben, sagt man, dass der Text „enger wurde“. Die Themen sind auch improvisiert und die Troubadoure müssen sofort antworten. 

Wenn Sie das Geschick dieser Troubadouren feststellen wollen, kommen Sie zum Trovosfest, das jährlich am letzten Tag der Ferial Real gefeiert wird.